Noch keine Kommentare

Dein inneres Team- Wie gut arbeitet es?

Das Disney-Team

Stell dir mal vor, du hättest ein inneres Team, das zunächst mal aus drei Hauptmitarbeitern besteht. Walt Disney hat mit diesem Modell eine Technik geschaffen, die nach ihm benannt wurde. Er fand heraus, dass es sich lohnt, den inneren Träumer, Kritiker und Realisten aufzusuchen und die drei miteinander in Konsens zu bringen. Seine Filmprojekte wurden auf diese Weise in die Welt geträumt, kritisch geprüft und schließlich realisiert.

Der Träumer

In unserer Kultur wird der Träumer leider sehr vernachlässigt, weil wir extrem leistungsbezogen und realitätsgläubig sind. Dabei ist der Träumer ein so wichtiger Teil von uns. Er hat die Fähigkeit, uns Visionen zu schenken, die uns tragen und motivieren. Ohne den inneren Träumer gäbe es weder Flugzeuge noch Computer oder gar Mondlandungen. Die innigen Herzenswünsche, die der Träumer aufzeigen kann, setzen ungeahnte Kräfte frei. Neues entsteht, obwohl die meisten Menschen den Träumenden für verrückt erklärt hatten! Der innere Träumer steht in Verbindung mit der Seelenebene.

Der Kritiker

Der Kritiker hat hierzulande eine Vormachtposition. Er steht bei den meisten Menschen an sehr dominanter Stelle. Seine vernichtenden Meinungen, seine Peitschenhiebe, die permanent antreiben, fühlen viele meiner Klienten sehr unmittelbar. Der Kritiker wird gehasst für seine Gnadenlosigkeit, permanente Unzufriedenheit und für die zerstörerische Kraft seiner Ansprüche. Dabei könnte er unter guter Anleitung zu einem klugen, unterstützenden Mitarbeiter werden, dessen Rat wertvolle Beiträge zum Gelingen eines Vorhabens beiträgt. Der Kritiker gehört zur Gedankenebene.

Der Realist

Der Realist hat einfach die Fähigkeit, lebenspraktisch umzusetzen, was zu tun ist. Mit einem schwachen Realisten kriegt ein Mensch sein Leben nicht auf die Reihe. Der Mensch träumt oder denkt sich durch sein Leben und wundert sich, warum nichts funktioniert. Der proaktive Aspekt der Handlung wird zu wenig beachtet. Ein starker Realist führt dazu, dass ein Mensch ein „Macher“ ist. Er packt zu, hat für alles eine Lösung und kriegt unglaublich viele Dinge in seinem Leben geregelt. Das birgt aber auch die Gefahr, sich weit über die gesunden Grenzen hinaus zu erschöpfen. Der Realist gehört in die körperliche Ebene.

Dein inneres Team

Wie ist das bei dir? Sind die drei Aspekte im Gleichgewicht, arbeiten sie Hand in Hand oder eher gegeneinander? Ist ein Teil zu dominant? Braucht dein Kritiker mal eine Fortbildung? Oder wird es Zeit, den inneren Realisten anzuleiten, in die Handlung zu kommen?

Wenn dich die Arbeit mit dem Disney-Team anspricht und du tiefer einsteigen möchtest, dann lade ich dich dazu ein, unter meiner Begleitung eine „Teamsitzung“ zu halten. Ich unterstütze dich dabei, mit diesen inneren Instanzen in einen ganz unmittelbaren Kontakt zu kommen und eine ehrliche Aussprache herbeizuführen.

Schau doch mal hier!

Alles Liebe, Christel

Einen Kommentar posten