keine Kommentare

Welche Fragen stellst du?

Welche Fragen bewegen dich?

Heute möchte ich mal ein wenig herumphilosophieren, was es für mich bedeutet, bewusst zu leben.
Ich bin sehr glücklich, dass ich so langsam eine Ahnung davon bekomme, wie es geht. Es hat mich doch ein paar Jahrzehnte gekostet, dahinzukommen.

Im Grunde hat es ganz viel damit zu tun, welche Fragen du dir selbst stellst, also für was du Antworten suchst.
Wie erreiche ich in meinem Leben das, wonach ich mich sehne? Wie schaffe ich es, mich in meiner eigenen Haut wohlzufühlen? Wie kann ich mit all den Gefühlen vernünftig umgehen, die in mir toben? Wer bin ich überhaupt?  Wozu lebe ich? und, und und…

Stellst du dir auch hin und wieder solche Fragen, oder hast du längst deine Antworten gefunden? Ich bin sehr gern mit Menschen zusammen, die diese Fragen stellen und die sich auf den Weg machen, herauszufinden, was tief in ihnen schlummert und wie sie es umsetzen können. Und immer, wenn ich andere Menschen beobachte, wie sie sich zu dem hin „mausern“, was sie wirklich sind, geht mir das Herz auf. Ich liebe es, solche Prozesse zu begleiten, gewissermaßen Schätze zu heben, indem ich Menschen dazu ermutige, authentisch zu sein und sich frei und ehrlich zu zeigen.

Deine innere Schatzkmmer entdecken

Ich persönlich glaube tatsächlich, dass in jedem von uns unglaublich viel Schönes schlummert, das geweckt werden möchte. Immer, wenn wir diese Gaben und Neigungen verfolgen, die wirklich von Bedeutung für uns sind, dann erleben wir besonders tiefe Erfüllung und Glück.

Aber wie finde ich überhaupt heraus, wer ich bin und was ich vom Leben will? Diese spannende Frage kannst du wunderbar mit den Werkzeugen des s.e.i.-Persönlichkeitstrainings bearbeiten.

Jetzt leg doch einfach mal deine Hand auf dein Herz und nimm ganz schlicht deinen Atem wahr – einfach atmen und dich spüren – so fängt es an.

Und gerne darfst du dich auch zu einem kostenlosen, 15-min. Erstgespräch anmelden. Dann können wir zusammen herausfinden, ob du mir erlauben möchtest, dich dabei zu unterstützen.

Herzliche Grüße,
Christel

Schreibe einen Kommentar