keine Kommentare

Freiwilliger Verzicht

Freiwilliger Verzicht – warum? Hast du schon mal mit dem Gedanken gespielt, freiwillig zurückzuschrauben? Kennst du die Gefühle der Übersättigung, der Überlastung und des „Zuviels“?

Gerade bin ich am 10. Tag einer Fastenkur und stelle fest, dass der Entzug von fester Nahrung, Salz, Zucker, Kaffee, allem, was mich normalerweise munter hält, sehr wohltuend ist. Im Vorfeld habe ich einfach klar gespürt, dass es Zeit wird, mich mal wieder um mich auf körperlicher Ebene zu kümmern. Und ich habe es gewagt, mich diesem Prozess hinzugeben.

Lange schon habe ich von Freunden die Empfehlung bekommen, das doch mal auszuprobieren, weil sie damit so gute Erfahrungen gemacht haben. Erst dieses Jahr konnte ich mich darauf einlassen. Ich bin sehr dankbar dafür, denn es fällt mir auf nie geahnte Weise tatsächlich leicht und tut einfach nur unendlich gut.

Umso intensiver nehme ich momentan das Zuviel auf anderen Ebenen wahr.

Unfassbar, was da Tag für Tag auf mich einprasselt und was an Aufgaben bewältigt werden „muss“. Wo und wie kann ich hier ein gesundes Maß finden?

Einiges ist liegen geblieben – es wird nicht schlecht… Ich erlaube mir, gut auf mich aufzupassen. Wenn ich etwas tue, mache ich es mit Freude und Hingabe. Phasen der Ruhe sind erlaubt. Es lebt sich besser so. Und ich bin ausgeglichen und zufrieden.

Der Gedanke des Fastens, der freiwillige Verzicht, ist ein wundervolles Werkzeug, sich selbst wieder neu wahrzunehmen.

Du kannst lernen, deinen Geist neugierig auf das zu lenken, was du Neues erfährst. Und du kannst erleben, wie frei es macht, eine Abhängigkeit zu durchbrechen.

Lust auf Fasten? Freiwilliger Verzicht – als Erfahrung für dich! Du kannst auch Medien-Fasten oder Mecker-Fasten – es muss nicht Essen sein.

Entdecke dich selbst immer wieder neu und erlaube dir einen immer frischen Blick auf die Welt. Das Leben ist so spannend!

Und falls du mal Lust hast, selbst nicht nur zu philosophieren und aktiv zu werden, hast du am meisten davon. Sehr gerne auch im Rahmen eines Seminares. Schau doch mal hier.

Herzliche Grüße,

Christel

Schreibe einen Kommentar