keine Kommentare

Ein bisschen Magie im Alltag

Magie im Alltag, wie soll denn das gehen?

Stell dir vor, du arbeitest in einem Büro, wo lauter „Miesepeter“ sitzen und die Atmosphäre ist alles andere als angenehm. Du spürst regelrecht, wie dein Energiepegel sinkt, wenn du nur den Raum betrittst. Selbst wenn du die beste Laune der Welt hattest, spätestens in dem Moment wo du auf der Arbeit ankommst, geht sie ruckzuck erstmal verloren.

Du bist Sender und Empfänger

Gerade sehr sensible Menschen leiden häufig darunter, wenn sie Schwingungen „empfangen“, d.h. manchmal fast schon körperlich spüren, wo eine miese Energie im Raum ist. Sie könnten versucht sein, sich als Opfer dieser furchtbaren Atmosphäre zu fühlen. Oder aber, sie erinnern sich daran, dass sie Schöpfer sind. In diesem Moment könnten sie z.B. ganz bewusst auf „senden“ gehen und lustige, schöne Gedanken, Vorstellungen oder auch Worte in die Situation hineingeben.

Mit viel Freude und Kreativität kann so ein Büro gedanklich aufgehellt werden: Die Kollegen haben beispielsweise plötzlich lustige Hüte auf und kleine Zwerge laufen herum und zupfen alle an den Hosenbeinen… Egal was dir einfällt, stell dir einfach was Schönes oder Verrücktes vor, das dich erfreut. Und schon merkst du, wie sich gleich die Energie verändert!

So funktioniert es

Eine Freundin konnte das schlechte Gerede eines Kollegen nicht mehr ertragen und hat ihm gedanklich einen klebrigen Kaugummi in den Mund gezaubert – da konnte er kein klares Wort mehr herausbringen und stoppte seine Rede. Das ist Magie und sie funktioniert wirklich.

Das wichtigste aber ist, dass du dir selbst immer deiner Fähigkeit bewusst sein darfst, Kraft deiner Gedanken, Gefühle und Handlungen jede Situation so zu verändern, so dass es dir damit irgendwie gut geht.

Ich wünsche dir tolle Erfahrungen mit deinen kreativen Gedanken. Es macht viel mehr Spaß, als Schöpfer unterwegs zu sein, als sich zum Opfer machen zu lassen.

Und solltest du dir mal Unterstützung von einem kreativen Menschen wünschen, der viele verrückte Ideen hat und überall Lösungen findet, dann darfst du dich gern bei mir melden – z.B. zu einem kostenlosen 15min. Erstgespräch. 

Ich freue mich auf dich! Viele Grüße, Christel

 

Schreibe einen Kommentar